Gelungener Apfelwandertag in Ettenkirch

Auch der vierte Ettenkircher Apfelwandertag war wieder eine gelungene Veranstaltung für Groß und Klein. Unter neuem Konzept beteiligten sich außer der katholischen Kirchengemeinde Sankt Petrus und Paulus viele Ettenkircher Vereine sowie Landwirte und mit der Landwirtschaft in Zusammenhang stehende Institutionen. Mit dieser Veranstaltung wurde die Apfelernte 2017 offiziell eröffnet.

Gottesdienst beim Apfelwandertag

Der Tag begann mit einem Gottesdienst auf dem Hof Bernhard in Furatweiler. Pfarrer i.R. Hermann Veeser leitete in gewohnt fröhlicher Art die Eucharistiefeier, die vom Familiengottesdienst-Team vorbereitet und mitgestaltet wurde. Musikalisch begleitet wurde der Gemeindegesang durch Johanna Aicher am Keyboard und Bianca Bernhard an der Querflöte.

Anschließend waren alle eingeladen zu einem rund 4,5 km langen Rundwanderweg durch das vom Obstanbau geprägte Gebiet von Ettenkirch. Hier gab es vielfältige Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, sowohl Wissenswertes wie auch Mitmachangebote und selbstverständlich ein breites kulinairsches Angebot.

Der Reinerlös des Apfelwandertags kommt der Jugendarbeit der mitwirkenden Ettenkircher Gruppierungen zugute.